Wilde Maus

DE/AT 2017; 103 min; DF;
Regie: Josef Hader;

Sparmaßnahmen. Genau deswegen wird der etablierte, wegen seiner scharfen Verrisse bekannte, Wiener Musikkritiker Georg (Josef Hader) von seinem Chefredakteur (Jörg Hartmann) entlassen. Fassungslos angesichts dieser Schmach verschweigt Georg den Rausschmiss seiner Frau.

Doch was tun mit so viel freier Zeit und dem plötzlichen Fall in die Bedeutungslosigkeit? So treibt sich Georg Tag für Tag im Prater, dem Vergnügungspark Wiens, rum und entdeckt ihm fremde Milieus. Unzufrieden mit der Situation sinniert er auf Rache gegen seinen ehemaligen Chef.

Mit seinem Regiedebüt ist Josef Hader eine pointierte und pechschwarze Tragikomödie gelungen, die eine Abwechslung zum sonstigen „Massenkinoerlebnis“ bietet. Einer der wenigen guten deutschsprachigen Filme der letzten Jahre.

Wir meinen: Ein ausgesprochen runder Film!

Wilde Maus in der IMDB

Wir bei Facebook: