303

DE 2018; 145 min; OV;
Regie: Hans Weingartner;

Jule (Mala Emde) will ihren Freund in Portugal besuchen und fährt aus diesem Grund mit ihrem Wohnmobil (Mercedes Hymer 303) los. Kurz nach Berlin sammelt sie Jan (Anton Spieker) ein, der nach Köln möchte, um von dort nach Nordspanien weiterzufahren, aber von seiner Mitfahrgelegenheit versetzt wurde. Schnell kommen die Beiden zu einer Diskussion, aufgrund derer Jule Jan an der nächsten Raststätte rausschmeißt. Abends finden die beiden unter widrigen Umständen wieder zueinander und Jule bittet Jan daraufhin, bei ihr zu bleiben. Die beiden kommen auf ihrer Fahrt über viele Themen ins Gespräch und es stellt sich dabei heraus, dass sie bei den meisten Themen nicht einer Meinung sind. Ganz beiläufig und von beiden ungewollt entwickeln die Zwei Gefühle füreinander.

Man könnte „303“ als Roadmovie bezeichnen oder eben auch als Liebesfilm, gleichzeitig ist er aber auch ein Dialogfilm, der mit seinen Landschaftsaufnahmen, die Urlaubslust weckt.

Wir meinen: Weingärtner fängt mit „303“ das Gefühl des Sich-Verliebens ein und verpackt es in natürliche Dialoge und schöne Urlaubsbilder.

303 in der IMDB

Wir bei Facebook: