Once Upon a Time in Hollywood

USA 2019; 161 min; OV, DF;
Regie: Quentin Tarantino; Drehbuch: Quentin Tarantino,;

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis...

Moment mal, falscher Film. Bei den ganzen Sequels, Prequels und Spin-Offs ist es aber auch schwer den Überblick zu behalten.

Es war also einmal in Hollywood. Der Stuntman Cliff Booth und der Schauspieler Rick Dalton versuchen sich im Hollywood der 1960er und 1970er zurechtzufinden. Das aber ist zwischen Drogen, Geld, Alkohol und Erfolg gar nicht so einfach. Ein neuer Nachbar hier, ein Hippie dort, und oh, eine neue Rolle und schon haben wir den neunten Film von Quentin Tarantino.

Unsere Protagonisten werden sehr ansehnlich von Brad Pitt und Leonardo DiCaprio verkörpert. Das Ganze ist noch mit ein bisschen Margot Robbie abgeschmeckt. Ab und zu sieht man ein bekanntes Gesicht, sowohl aus der heutigen als auch aus der damaligen Zeit. Dieser Film beweist unter anderem, dass Tarantino selbst einen Western macht, wenn er keinen Western macht. Aber es ist vor allem ein Märchen, dass in einer vermeintlich romantischen Zeit nicht allzu romantisch geworden ist. Es geht eher Freundschaft, Treue und Test der Zeit.

Wir meinen: Der Name ist Programm, ein Märchen im alten Hollywood, aber für alle Liebhaber: Keine Sorge, wo Tarantino draufsteht ist auch Tarantino drin.

Once Upon a Time in Hollywood in der IMDB

Wir bei Facebook: