Sommersemester – Die Vögel zwitschern, die Blumen sprießen und den Kaffee beim AKK kann man endlich wieder draußen im Sonnenschein genießen. Aber das Wichtigste ist: Das AFK öffnet wieder seine Türen und wir freuen uns darauf, Euch unser vielfältiges Semesterprogramm zu präsentieren!

Zunächst ein paar Fakten: Aufgrund der guten Zuschauerzahlen behalten wir Dienstag und Donnerstag als Spieltage bei. Auch hatten wir das Gefühl, dass Euch OV gefällt, weshalb wir auch dieses Mal wieder versuchen, möglichst viel in OV oder mindestens in OmU zu zeigen. Ihr wollt wissen, in welcher Sprachfassung ein Film gezeigt wird? Einfach im Programmheft, oder im Spielplan nachlesen.

Neben großen Filmen wie „Arrival“, „La La Land“, „Star Wars“ und „Fantastic Beasts“ wollen wir Euch auch wieder die Möglichkeit geben, kleinere Produktionen auf der großen Leinwand zu sehen. Dabei müssen die Doku „Raving Iran“, das Drama „Manchester by the Sea“ und die Komödie „Wild Tales“ keinesfalls den Vergleich mit den bekannteren Produktionen scheuen!

Wie jedes Sommersemester habt Ihr auch dieses Mal wieder die Chance, einige Nominierte und Preisträger des Deutschen Kurzfilmpreises 2016 bei uns anzusehen. Damit möchten wir das Format des Kurzfilms fördern und freuen uns auf viele tolle, unterschiedliche Geschichten.

Besonders freuen wir uns auch auf eine Kooperation mit der Hochschulgruppe „kine“ mit denen wir die Dokumentation „Power to Change“ mit anschließender Podiumsdiskussion mit dem Regisseur Carl A. Fechner präsentieren.

Langsam wird es zur liebgewonnenen Tradition am Diversity Tag einen aktuellen Film zum Thema in Zusammenarbeit mit der Diversitymanagement-Abteilung des KIT zu präsentieren. Dieses Jahr könnt Ihr Euch auf „Die Taschendiebin“ freuen. Eintritt ist wie immer frei!

Für Lob und Kritik, Besichtigung der Projektionsanlage, Filmwünsche und Diskussionen stehen wir Euch, wie immer, nach jeder Vorführung zur Verfügung.

Euer AFK

Wir bei Facebook: