Ig-Nobelpreis


USA 2023; 90 min;


picture
                             from
                    Ig-Nobelpreis


Der Ig-Nobelpreis ist ein satirischer Wissenschafts-preis der jährlich von den „Annals of improbable Re-search“-Magazin vergeben wird.
Ziel des Preises ist es, Menschen zuerst zum Lachen und dann zum Nachdenken zu bringen. Die Verlei-hung wird jedes Jahr live übertragen.
Es werden auch dieses Jahr zehn neue Preisträger ausgezeichnet, präsentiert von echten Nobelpreis-trägern. Zur Verleihung zählt auch ein umfangrei-ches Unterhaltungsprogramm, unter anderem eine „mini-non-opera“ mit dem Motto Wasser und das traditionelle Papierflugzeugwerfen.
Zu bekannten Ig-Nobelpreisträgern zählen zum Beispiel Edward Teller (1991) für seinen lebenslan-gen Einsatz die Bedeutung von „Frieden“ durch die Wasserstoffbombe für immer zu verändern und VW (2016) für ihre kreative Lösung des Problems von überhöhtem Schadstoffausstoß.
Da wir die Veranstaltung in Kooperation mit der Fachschaft für Chemie und Biowissenschaften reali-sieren ist der Eintritt frei!

Wir meinen: Der Ig-Nobelpreis ist eine Institution, die Wissenschaft auf andere Weise würdigt und dabei wunderbar selbstkritisch und selbstironisch mit akademischen Errungenschaften umgeht. Absolut sehenswert!